Hochbeete richtig befüllen und schichten

Geschrieben von am 22. 08. 2007 in Hochbeete, Tipps und Tricks | Keine Kommentare

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu. Für viele Gärtner beginnt jetzt schon die Zeit, die Hochbeete für die kommende Saison vorzubereiten. Ein guter Anlass, um auf Hochbeet.net einige Informationen zur richtigen Schichtung bzw. Befüllung eines Hochbeetes zusammenzutragen.

Der Vorteil eines Hochbeets besteht unter anderem darin, dass es als eine Art Komposter eingesetzt werden kann. Nicht das gesamte Volumen des Beetes sollte mit hochwertiger Blumenerde gefüllt werden. Durch ein solches Vorgehen verschenkt man nicht nur Geld, sondern auch den wertvollen Verrottungseffekt in den unteren Schichten des Hochbeetes. Hierdurch wird nicht zuletzt Wärme für das innere des Beetes erzeugt.

Nachfolgend soll ein Vorschlag zur Befüllung eines Hochbeets vorgestellt werden. Die Höhe der Schichten richtet sich dabei nach der Höhe des Hochbeets, üblicherweise geht man von einer Schichthöhe von etwa 25 bis 40cm aus.

Schicht 1: grober Baum- und Strauchschnitt
Im Garten anfallende gröbere Reste sollten die Basis der Befüllung des Hochbeetes bilden. Hierzu zählen beispielsweise Reste vom Verschneiden von Bäumen und Sträuchern. Auch Wurzelreste sind denkbar.

Schicht 2: Laub und Grünabfälle
Feiner Strauchschnitt, Laub und sonstige Grünabfälle werden auf die unterste Schicht des Beetes aufgetragen. Hiernach empfiehlt es sich, die Schichten gut zu verdichten, also festzutreten.

Schichten 3 bis 5: Gartenerde, Kompost und Blumenerde
Nachdem die untersten beiden groben Schichten gut verdichtet wurden, kann nun die Erde eingefüllt werden. Je nach vorhandenem Material kann hier natürlich variiert werden. Eine mögliche Befüllung könnte in etwa so aussehen:

  • Schicht 3: Gartenerde
  • Schicht 4: Reifer Kompost
  • Schicht 5: Blumenerde / Muttererde

Der Herbst ist also ein idealer Zeitpunkt, um schon mit dem Aufbau eines neuen Hochbeetes (oder der Neubefüllung eines alten Hochbeetes) zu beginnen. Das in dieser Jahreszeit üblicherweise anfallende Herbstlaub kann durch das Hochbeet effektiv aufgenommen und verwertet werden.

Natürlich ist der obige Vorschlag zur Befüllung beliebig modifizierbar. Möchten Sie Ihre eigenen Erfahrungen in diesem Bereich einbringen und mit anderen Besuchern teilen? Nutzen Sie bitte hierzu die Kommentier-Funktion des Beitrages oder treten Sie einfach mit uns in Kontakt.

Eine Antwort hinterlassen